ALDI Süd Speeddating bei SCHLAU

Am 06. Juni 2019 bekamen acht weitere SCHLAU-Schülerinnen und Schüler die Möglichkeit, am Aldi Süd Speeddating teilzunehmen.

Zu Beginn stellten Herr Sörgel und Herr Stromberger das Unternehmen, die Inhalte und die Anforderungen der Ausbildungen bei ALDI anschaulich vor. Dabei wurden spannende Fragen gemeinsam diskutiert und am Ende aufgelöst. Zum Beispiel: Für was steht das MHD? Wie lange sind beispielsweise Toast, Joghurt oder auch Erdbeeren haltbar und wie lange können diese überhaupt verkauft werden?

Im Anschluss konnten die Schülerinnen und Schüler ihre Bewerbung abgeben und sich in einem kurzen Gespräch persönlich vorstellen.

Wir danken Herrn Sörgel und Herrn Stromberger für die gelungene Veranstaltung und freuen uns auf weitere im nächsten Schuljahr.


Hotellerie - ein Berufsfeld, das Freude macht!

NH Hotel_Beruf Hotelfachmann/-frau
NH Hotel_Beruf Koch/Köchin
NH Hotel_Berufe Restaurantfachmann/-frau und Fachkraft im Gastgewerbe
Schüler von SCHLAU im NH Hotel

Am 14.05.2019 besuchte das Übergangsmanagement SCHLAU seinen langjährigen Partner - das NH Collection Hotel am Hauptbahnhof. 244 Zimmer zählt dieses mittlerweile 4 Sterne Hotel. Wie sich das Haus seine erstklassige Bewertung durch die Gäste erarbeitet hat, veranschaulichte der Hoteldirektor Herr Meyer dem SCHLAU Team und sechs SCHLAUen Schülerinnen und Schülern durch Blicke in ein Hotelzimmer, hinter die Rezeption, in den Speisesaal und die Küche. Besonders begeistert hat das Hotel durch seine angenehme Arbeitsatmosphäre. Herr Meyer begegnet jeder Mitarbeiterin und jedem Mitarbeiter mit sehr viel Wertschätzung – von der Reinigungskraft bis zur Eventmanagerin werden alle gebraucht. Als überraschenden Abschluss gab es einen Gaumenschmaus und die Möglichkeit Herrn Meyer mit Fragen zu löchern. Was ist ihm wichtig bei der Auswahl seiner Azubis? Wie entscheidend sind Noten und der Lebenslauf? Ist ein Praktikum möglich? Dies und mehr interessierte die Schülerschaft zum Abschluss. Wir danken dem NH Hotel, Herrn Meyer und der Belegschaft für den Ausflug in diese ganz eigene Welt und können sagen "Hut ab, vor dem was Sie täglich leisten!"  Berufe mit Zukunft und offensichtlich mit viel Freude! Bis nächstes Jahr!


Besuch der Modeschule mit praktischen Highlights

Besuch der Modeschule
Besuch der Modeschule
Besuch der Modeschule
Besuch der Modeschule

Am 07.05.2019 fand zum ersten Mal eine gemeinsame Veranstaltung mit den B5 Modeschulen Nürnberg statt. Unter dem Motto „Besuch der Modeschule mit praktischen Highlights“ ließen sich eine Gruppe SCHLAU-Schülerinnen und Schüler über die drei Ausbildungsberufe „Änderungsschnei-der/-in“, „Textil- und Modeschneider/-in“, sowie Bekleidungstechnische/-r Assistent/-in“ informieren und begeistern. Bei einem Rundgang durch die Werkstätten demonstrierten die Auszubildenden ihre Arbeiten und standen für alle Fragen aufgeschlossen und enthusiastisch gegenüber. Besonders beeindruckend war die positive Lernatmosphäre und die Gemeinschaft, in der die Schülerinnen und Schüler selbst ihren Stil entwickeln und sich gegenseitig motivieren können. Auf der Modenschau am 22.05.2019 und am Tag der offenen Tür am 25.05.2019 können die Werke der Auszubildenden bestaunt werden.

Ein herzlicher Dank gilt an Frau Denker, Frau Stendebach, Frau Kantzoura, Herr Rohleder, Frau Scheel und an die Auszubildenden der drei Ausbildungsbereiche.


Ausbildung bei der Bundeswehr

Wer Ausbildung und Bundeswehr hört, verbindet das häufig mit Soldaten. Tatsächlich ist die Bundeswehr jedoch in einen militärischen und einen zivilen Bereich aufgeteilt. Als einer der größten Arbeitgeber Deutschlands haben Schülerinnen uns Schüler in über 40 Ausbildungsberufen für schulische und duale Ausbildung die Chance, Karriere bei der Bundeswehr zu machen.

Herr Josef Grötsch (Regierungsamtsrat und Ausbildungsberater bei der Bundeswehr) hat am 17.04.2019 unser Schlauteam besucht und informiert.

Wer über einen guten Quali, Computerkenntnisse und Sprachkenntnisse in Englisch und/oder Französisch verfügt, erhöht seine Chancen auf einen Ausbildungsplatz. Die Aufgaben sind vielfältig und anspruchsvoll. 

Kontakt: Bundesweit kostenfreie Tel: 0800 9800880 - Internet: bundeswehrkarriere.de 


Schnuppertag für Mittelschüler/innen im Berufsgrundschuljahr Holztechnik an der Beruflichen Schule 11

Am 11.04.2019 fand in Kooperation mit der Beruflichen Schule 11 in deren Unterrichtsräumen ein Schnuppertag für Interessierte am Beruf des Schreiners statt.

Es waren elf Teilnehmende von verschiedenen Mittelschulen und auch von Berufsschulen anwesend. Unter Anleitung der Lehrer Herrn Rösch und Herrn Stahl und Auszubildenden durften die Schülerinnen und Schüler ein eigenes Werkstück – einen Bilderrahmen -  erstellen. Beratend und handelnd begleitet, erhielten sie von ihren Patinnen und Paten praktische Hilfestellung, wo notwendig.

Nach der Mittagspause drückten unsere SCHLAUIS noch für zwei Schulstunden gemeinsam mit den Auszubildenden der Holztechnik die Schulbank im theoretischen Unterricht, der von Herrn Kern gehalten wurde. Als Resümee zogen unsere Teilnehmenden die Feststellung, dass der praktische Unterricht spannend, lehr- und abwechslungsreich war, aber vor allem ein anschauliches Ergebnis hervorbrachte, das sie mit nach Hause nehmen durften, während sie die Theorie mehr oder minder interessiert und/oder emotionsfrei über sich ergehen ließen.

Ihre praktische Eignung für eine Ausbildung in diesem Berufsfeld stellten am Ende nahezu alle unter Beweis, aber nicht alle konnten sich für eine Ausbildung begeistern. Für alle hingegen bedeutete der Schnuppertag eine Ahnung davon, welches Berufsziel sie eventuell anstreben wollen und welches nicht.


Prüfungsvorbereitungskurs für den Qualifizierenden Mittelschulabschluss in den Osterferien

Vom 15. bis 18. April 2019 stellten sich 36 Jugendliche von SCHLAU der Herausforderung, sich auf die Prüfung zum Qualifizierenden Mittelschulabschluss vorzubereiten. Studierende des Lehramts für Mittelschule der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg standen ihnen mit großem Engagement mit Rat und Tat zur Seite und beschäftigten sich in Kleingruppen mit allen Fragen und Schwierigkeiten in den Prüfungsfächern Deutsch, Mathematik und Englisch.

 

Die Jugendlichen waren begeistert und bedankten sich ganz herzlich für die Tage, die sie sehr viel weiterbrachten. Besonders spannend war für sie zudem eine Native-Speakerin aus New York, die als Expertin im Fach Englisch zusätzlich zur Verfügung stand. Aufgelockert wurde das Ganze mit Team-Spielen in den sonnigen Pausen.

Das SCHLAU-Team wünscht allen Teilnehmenden viel Erfolg bei der Prüfung und drückt ihnen ganz fest die Daumen!!


Qualitätstestat nach KQS bis ins Jahr 2023 erneuert

Alle vier Jahre unterzieht sich SCHLAU einem Retestierungsverfahren, bei dem die Qualitätsentwicklung in verschiedenen Bereichen dargestellt und überprüft wird. 

Wir haben uns von Beginn an für die kundenorientierte Qualitätstestierung KQS entschieden, die sich aus dem sozialen Dienstleistungsprozess heraus begründet und seinen Fokus auf die Kunden setzt. KQS ist ein Qualitätsmodell von ArtSet (Forschung Bildung Beratung GmbH). Für SCHLAU ist dies die vierte Testierung und wir haben die Wahl des Qualitätsmodells KQS nie bereut. 

Die Testierungsinstanz ist con!flex (Qualitätstestierung GmbH) mit Sitz in Bamberg, die den organisatorischen Ablauf koordiniert und das Qualitätstestat ausstellt. Das Testierungsverfahren endet mit einem Abschlussworkshop bei dem ein Gutachter vor Ort ist und neben den Prüfaufgaben auch für die Weiterentwicklung der Qualitätsarbeit Impulse gibt.

Wir möchten uns an dieser Stelle ganz herzlich bei unserem diesjährigen Gutachter Herrn Jürgen Koch für seine konstruktive und wertschätzende Haltung bedanken!


Workshop „Fit fürs Einstellungsverfahren“ mit den Aktivsenioren Bayern e.V.

Sieben SCHLAU-Schülerinnen und Schüler hatten auch in diesem Jahr die Möglichkeit von den Erfahrungen der Aktivsenioren zu profitieren. Das „Einstellungsverfahren“, mit Fokus auf dem Vorstellungsgespräch, einer Gruppenarbeit und einer kreativen Selbstpräsentation, war das Thema der Veranstaltung.

Nach einem kurzen Input darüber, was bei einem Vorstellungsgespräch zu beachten ist, startete die Schülerschaft, aufgeteilt in Kleingruppen, direkt mit der Simulation der Bewerbungsgespräche. Hierbei schlüpften die Aktivsenioren in die Rolle der Personalverantwortlichen und fühlten dabei den potenziellen Bewerberinnen und Bewerbern zum Teil mit kritischen Fragen auf den Zahn. Ziel dieses Gesprächs war es, sich mit den möglichen Fragen, die in einem realen Gespräch auf die Ausbildungssuchenden zukommen werden, zu konfrontieren, Sicherheit zu gewinnen und Hemmnisse abzubauen. Die Teilnehmenden erfuhren außerdem, wie wichtig es ist Argumente und Aussagen stets mit Beispielen hinterlegen zu können und erhielten konstruktives Feedback aus der Runde und von den Aktivsenioren.

Mit gestärkten Kräften starteten die Jugendlichen nach der Mittagspause in den zweiten Teil des Workshops, welcher eine kurze Gruppenarbeit zum Thema „Selbstpräsentation“ und die Erarbeitung einer eigenen Darstellung beinhaltete. Durch die zahlreichen Vorstellungen, erhielten die Teilnehmenden einen kreativen Methodenkoffer, aus welchem sie für zukünftige Vorstellungsgespräche schöpfen können.

Ein herzlicher Dank geht an all die motivierten Jugendlichen, die durch ihre konstruktiven Beiträge eine angenehme Lernatmosphäre schaffen konnten. Wir danken vor allem auch Frau Führ, Frau Deckart, Herrn Rebholz und Herrn Stenzel von den Aktivsenioren e.V. für ihr Engagement und die lebhafte und bereichernde Veranstaltung.


Speeddating mit ALDI Süd

Ein Kunde kauft für 94,74 € ein und zahlt mit einem Einhundert Euro Schein. Wie viel Wechselgeld bekommt er zurück? Zu welcher Jahreszeit verkaufen sich Krapfen besonders gut? Wann kaufen alle Leute Fisch?

Mit diesen und anderen praktischen Fragen rund um die Ausbildung wurden die Schülerinnen und Schüler beim ALDI-Speeddating am 19. Februar 2019 bei SCHLAU konfrontiert.

Nach einer ausführlichen Präsentation zu Inhalten und Ablauf der verschiedenen Ausbildungen und zu Karrieremöglichkeiten durch Frau Welker und Herrn Brüning hatten die Teilnehmenden Gelegenheit Fragen zu stellen. Anschließend konnten die Schülerinnen und Schüler eine Bewerbung abgeben und sich in einem kurzen Gespräch persönlich vorstellen.

Währenddessen berichtete die Auszubildende Frau Burkhardt den interessierten Schülerinnen und Schülern anschaulich von ihrer Ausbildung und wusste auf alle Fragen rund um den Azubi-Alltag eine Antwort.

Vielen Dank an Frau Welker, Frau Burkhardt und Herrn Brüning für die kurzweilige Informationsveranstaltung. Wir wünschen allen Bewerbern viel Erfolg im Praktikum und bei den Vorstellungsgesprächen!


„Hauptsache ihr habt Spaß“ – SCHLAU-Schüler erkunden den Media Markt im Mercado

Bei der diesjährigen Media Markt Marktralley am 08. Februar 2019 hatten am Einzelhandel interessierte SCHLAU-Schülerinnen und Schüler wieder die Möglichkeit die Besonderheiten der Ausbildung bei Media Markt hautnah zu erkunden.

Die Ausbildungsleiterin Frau Zimmermann lud uns in die Media Markt Filiale im Mercado-Center nach Schoppershof ein. Dort bekamen die insgesamt 12 Jugendlichen interessante Informationen über den Markt selbst, die Entstehungsgeschichte und das Sortiment. Die Teilnehmenden staunten nicht schlecht darüber, dass jeder Media Markt ca. 40.000 Artikel führt und es heute bereits 850 Media Märkte weltweit gibt – davon allein sieben Filialen in der Region Nürnberg.

Ganz nach dem Werbeslogan „Hauptsache ihr habt Spaß“ gab es nach dem spannenden Input über den Markt und den hilfreichen Tipps für eine Bewerbung bei Media Markt eine Schnitzeljagd durch die Filiale. Indem die SCHLAUen-Ausbildungsplatzsuchenden die Mitarbeitenden von Media Markt aktiv in Fragen einbanden, Artikelnummern analysierten, sich auf die Suche des teuersten Smart-TVs machten und sich mit der Fachsprache des Elektrofachhandels vertraut machten, wurden sie bereits spielerisch auf ein mögliches Vorstellungsgespräch in der Zukunft vorbereitet.

Im Anschluss an die spannende Betriebserkundung konnten alle ihre Bewerbungsunterlagen direkt abgeben. Jeder Teilnehmende erhielt zudem eine Teilnahmeurkunde, die zukünftig der Bewerbungsmappe beigelegt werden kann.

Wir danken Frau Zimmermann ganz herzlich für die tolle Veranstaltung, durch die die SCHLAU-Schülerinnen und Schüler sowie die Mitarbeitenden einen tollen Einblick in die vielseitigen Aufgaben der Ausbildung bei Media Markt erhalten haben!


Zu Gast bei Leonhard KURZ in Fürth

Erstmalig konnte SCHLAU mit einer Gruppe interessierter Schülerinnen und Schüler am 13. Februar 2019 das Unternehmen Leonhard KURZ in Fürth kennenlernen. Nach dem Empfang der Besucherausweise ging es in zwei Gruppen direkt los mit der Betriebsbesichtigung. Bei einer kleinen Exkursion über das (riesige!) Firmengelände wurde Wissen über die beiden Hauptkomponenten bei der Produktion der einzigartigen Trägerfolien transportiert. Wir erfuhren, dass KURZ-Beschichtungen Produkte dekorieren, Marken aufwerten, Waren kennzeichnen, Oberflächen schützen und Fälschungen verhindern. Der Höhepunkt der Führung war der Blick in eine Werkshalle, in der zwei beachtliche Produktionsanlagen zu bestaunen waren.  Beim anschließenden Gespräch mit dem Ausbilder für gewerblich-technische Berufe - Herrn Christian Scholl- ging es um die Ausbildungsgänge bei KURZ, vor allem um den Maschinen- und Anlagenführer. Beendet wurde die informative und beeindruckende Visite mit der Besichtigung der nagelneuen firmeneigenen Ausbildungswerkstatt.

Wir bedanken uns ganz herzlich bei Herrn Scholl und Herrn Dröcker für die großartige Einsicht, die Sie unseren Schülerinnen und Schülern ermöglicht haben. Wir würden uns wirklich sehr freuen, wenn wir auch im nächsten Schuljahr wieder eine Kooperation mit der Firma KURZ erleben dürfen.


SCHLAU gibt Tipps beim Erstellen einer Bewerbung auf der parentum 2019

Es war mal wieder soweit: Am 26. Januar 2019 fand die parentum mit 73 Unternehmen, weiterführenden Schulen, Hochschulen und Beratungsinstitutionen im Ofenwerk Nürnberg statt.

Das SCHLAU Übergangsmanagement war ebenfalls erneut vertreten und bot einen Stand zum Bewerbungsmappencheck an. Viele interessierte Jugendliche und deren Eltern nutzten die Chance, um sich über aktuelle Regeln beim Verfassen einer Bewerbung zu informieren. Die vielen Tipps, die die jungen Menschen von den SCHLAU-Expertinnen erhalten haben, können nun für das Erstellen einer aussagekräftigen und kreativen Bewerbung genutzt werden. Wir wünschen allen, die an der Messe teilgenommen haben, viel Erfolg und Ausdauer bei der erfolgreichen Stellensuche!

Herzlichen Dank an das Team des ift (Institut für Talententwicklung), das uns auch in diesem Jahr eine Teilnahme an der parentum Nürnberg ermöglicht hat.


Fachlagerist, Kauffrau für Büromanagement und Co. – interessante Einblicke hinter die Kulissen bei der Veranstaltungsreihe mit Stöhr Logistik

Die Logistikbranche ist sehr vielseitig und hat für junge Ausbildungsplatzsuchende einiges zu bieten.

Einen tiefen Einblick in den Arbeitsalltag eines Logistikunternehmens sowie in die Ausbildungs- und Karrierechancen bot die Stöhr Gruppe interessierten SCHLAU-Schülerinnen und Schülern im Rahmen einer insgesamt viertätigen Veranstaltungsreihe. Bei einer Betriebsbesichtigung und anschließenden Vorstellungsgesprächen mit den Personalverantwortlichen in den Räumen des SCHLAU Übergangsmanagements konnten die Jugendlichen sich im Hinblick auf einen Ausbildungsplatz bei Stöhr ab September 2019 präsentieren. Auch die Azubis von Stöhr standen den Schülerinnen und Schülern Rede und Antwort und berichteten von ihren Erfahrungen, Lernwelten und Erkenntnissen in der Ausbildung.

Beim ersten Teil durften Jugendliche, die Interesse an einer Ausbildung als Fachlagerist/in bzw. Fachkraft für Lagerlogistik oder Berufskraftfahrer/in haben, hinter die Kulissen von Stöhr Logistik blicken. Frau Christina Hempel, die Leitung von Select Service Stöhr, der Dispositions- und Ausbildungsleiter Herr Ralf Brand sowie der Leiter des Fahrpersonals Michael Hillringhaus von der Stöhr Spedition standen den SCHLAU-Jugendlichen Rede und Antwort. Die SCHLAU-Schüler/innen staunten nicht schlecht über die riesigen Lagerhallen und die vielen Arbeitsschritte, die hinter einer fertigen Sendung stecken. Besonders spannend war es, das Geschick der Mitarbeitenden im Umgang mit den Gabelstaplern zu beobachten. Das motivierte viele dazu, hier selbst bald als Azubi tätig werden zu wollen. Wie es sich anfühlt, als Berufskraftfahrer auf den Straßen unterwegs zu sein, konnten die Teilnehmenden bei einer Spritztour über das Stöhr-Gelände am eigenen Leib erfahren. Da bekamen viele erstmal ein Gespür dafür, welch große Verantwortung ein Berufskraftfahrer tagtäglich übernimmt.

Die zweite Runde wendete sich an Interessenten einer kaufmännischen Ausbildung. Denn bei der Stöhr Gruppe werden auch Kaufleute für Büromanagement und Kaufleute für Spedition und Logistikdienstleistung ausgebildet. Der ehemalige SCHLAU-Schüler Herr Angelo Da Silva ist heute im ersten Lehrjahr bei der Stöhr Spedition und gab einen Einblick in seine täglichen Aufgaben: Touren erfassen, Austausch mit den Fahrern und die akribische Dokumentation aller Arbeitsschritte sind nur ein kleiner Teil seiner Aufgaben. Besonders stolz ist das SCHLAU Übergangsmanagement darauf, dass der ehemalige SCHLAU-Schüler von den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern für seine herausragende Arbeitsbereitschaft und Motivation gelobt wurde.

Wir danken der Stöhr Gruppe herzlich für die tolle und lebhafte Veranstaltung! Viele Schülerinnen und Schüler befinden sich inzwischen im engeren Auswahlverfahren. Allen Teilnehmenden wünschen wir dabei weiterhin viel Erfolg. Und vielleicht führt uns die eine oder der andere Schüler/in aus der Veranstaltung bereits nächstes Jahr als Azubi durch die Betriebsbesichtigung bei der Stöhr Gruppe.


Einblicke in den Arbeitsalltag und die Ausbildung der Rechtsanwaltsfachangestellten

Am 21.01.2019 besuchte uns Frau Knauer im Auftrag der Rechtsanwaltskammer Nürnberg und stellte interessierten Schülerinnen und Schülern den Ausbildungsberuf der/des Rechtsanwaltsfachangestellten detailliert vor. Sie ist selbst gelernte Rechtsanwaltsfachangestellte und konnte somit den Teilnehmenden einen lebendigen Einblick in das Berufsbild geben. Besonders spannend fanden die Jugendlichen den Film am Anfang des Vortrags, in dem Auszubildende von der Ausbildung berichteten.

Am Ende hatten alle die Möglichkeit ihre Fragen rund um die Ausbildung, Weiterbildungsmöglichkeiten und mögliche Schwierigkeiten des Berufes zu stellen.

Wir bedanken uns sehr herzlich bei Frau Knauer für den tollen Vortrag und freuen uns auf eine weitere gute Kooperation.


BBK 2018 – Das Team SCHLAU bietet vielseitige Informationen an

Vom 10. Dezember bis 13. Dezember fand die Berufsbildungsmesse in der Messehalle Nürnberg statt. Hauptorganisator war das Bayerische Staatsministerium für Familie, Arbeit und Soziales.

Das SCHLAU Übergangsmanagement nahm an allen Messetagen mit verschieden Angeboten für Jugendliche am Marktplatz der Kulturen teil und bereitete Schülerinnen und Schüler mit verschiedenen Forumsbeiträgen auf die bevorstehenden Anforderungen im Bewerbungsverfahren und bei der Ausbildungsplatzsuche vor. Es kamen viele interessierte Messeteilnehmende vorbei, die sich über ihre zukünftigen Berufschancen informierten. Auch der bayerische Ministerpräsident Markus Söder und die bayerische Staatsministerin für Familie, Arbeit und Soziales Kerstin Schreyer besuchten die Messe und eröffneten den Marktplatz der Kulturen.

Auf dem Forum „Marktplatz der Kulturen“ wurde täglich um 9:15 Uhr der in Eigenproduktion gedrehte SCHLAU-Film „Erfolgreiche Tipps, um deinen Ausbildungsplatz garantiert zu verlieren…und wie du es besser machen kannst!“ präsentiert. Die Schülerinnen und Schüler der beiden Nürnberger IBOS Projekt-Klassen der Scharrer-Mittelschule und der Mittelschule Hummelsteiner Weg in Nürnberg haben diesen lustigen Film gemeinsam mit Ulrike Luber, Kateryna Deobald und Lisa Kemnitzer geplant und umgesetzt. Auf humorvolle Art und Weise wurden typische Szenen aus dem Alltag von Auszubildenden gespielt, die überspitzt zeigen, wie es in der Ausbildung nicht ablaufen sollte. Im Anschluss hatte das Publikum die Möglichkeit, die Aussagen des Films anhand von Symbolkarten als „richtig“ oder „falsch“ zu bewerten.

Auch die Vorbereitung auf die korrekte Klamottenauswahl bei einem Vorstellungsgespräch kam nicht zu kurz. Das Team SCHLAU-Ausbildungsakquisition bot am Mittwoch, 12. Dezember 2018 gleich zweimal einen Workshop auf dem Marktplatz der Kulturen an. Das Thema „Das richtige Styling für dein Vorstellungsgespräch“ fand großes Interesse bei den Messebesuchern. Denn viele Jugendliche, die zum ersten Mal eine Einladung zu einem Vorstellungsgespräch in den Händen halten, stellen sich die Frage: „Was ziehe ich an?“.

Die Ausbildungsakquisiteurinnen Natalie Domabil, Christina Reitelshöfer und Anja Kolb klärten die Messebesucher in einem lebendigen, interaktiven Vortrag darüber auf. Zwei Körperbüsten wurden immer wieder neue Outfits angezogen und die Workshopteilnehmenden durften diese als passend oder unpassend für ein Vorstellungsgespräch bewerten. Zusammen fanden wir Antworten darauf, worauf man beim Styling für den großen Tag achten sollte. Aber auch typische Fehler bei der Outfitwahl deckten wir auf.

Zum ersten Mal auf der Bildungsmesse hielten auch die bayerischen Ausbildungsakquisiteure Peter Liewald (Handwerkskammer für Oberfranken/ Nachwuchswerbung) und Celal Turhan (Stadt Nürnberg/ SCHLAU Übergangs- Management) am Montag und Donnerstag zwei Vorträge zum Thema „Richtig Bewerben“ in deutscher und türkischer Sprache für Schüler/innen, Eltern und Betriebe. Die türkische Presse zeigte großes Interesse und berichtete über diese wichtige Bildungsmesse europa- und deutschlandweit.

Der zweisprachig konzipierte Fachvortrag richtete sich an Jugendliche und Eltern aus dem türkischen Kulturkreis. Eltern sollen dadurch in die Lage versetzt werden, ihre Kinder noch besser beim Bewerbungsprozess unterstützen zu können. Behandelt wurden die Themen:

  • Berufswahlprozess - welche Schritte muss ich gehen?
  • Bewerbungsunterlagen - wie sollen sie sein?
  • Onlinebewerbung - wie geht das?  
  • Vorstellungsgespräch - wie mache ich einen guten Eindruck?

Jeder Jugendliche kann mit einfachen Mitteln eine ordentliche und aussagekräftige Bewerbung erstellen. Dazu motivierten die beiden Referenten Celal Turhan und Peter Liewald die Teilnehmenden des BBK 2018.

Wir bedanken uns recht herzlich bei dem bayerischen Staatsministerium für Familie, Arbeit und Soziales sowie bei den Organisatoren des Marktplatzes der Kulturen von der IHK Nürnberg für Mittelfranken Herrn Hirschberger und Herrn Wolfrum, die uns auch 2018 eine aktive Teilnahme ermöglicht haben.


Die Bayerische Polizei informiert bei SCHLAU

Am 4. Dezember kam der Einstellungsberater Johannes Mayr zu SCHLAU, um einer Gruppe interessierter Schülerinnen und Schüler über die Ausbildung bei der Landespolizei zu berichten. Begleitet wurde Herr Mayr von einem Auszubildenden. Herr Güney absolviert die Ausbildung aktuell am Ausbildungsstandort Sulzbach-Rosenberg. Besonders erwähnenswert ist die Tatsache, dass Herr Güney seine Karriere mit dem Qualifizierenden Hauptschulabschluss begann, anschließend die Ausbildung zum Kraftfahrzeugmechatroniker und die Meisterprüfung absolvierte und sich dann bei der Polizei bewarb. Ein beeindruckendes Vorbild für die Anwesenden!

Herr Mayr machte die aufmerksamen Schülerinnen und Schüler mit den Zugangsvoraussetzungen, dem Bewerbungsablauf und dem Eignungs- und Einstellungstest vertraut. Auch den Ablauf und die Inhalte der Ausbildungsabschnitte stellte er transparent dar. Herr Mayr ging ausführlich auf Fragen ein und Herr Güney ergänzte die Inhalte mit praktischen Beiträgen.

Wir bedanken uns herzlich für die hervorragende und lebendige Präsentation und hoffen, dass wir die Bayerische Polizei im nächsten Schuljahr wieder bei uns begrüßen dürfen.


SCHLAU-Veranstaltung mit der Lidl Vertriebs-GmbH & Co. KG

Am 03.12.2018 nahmen am Berufsfeld Verkauf interessierte Jugendliche von Schlau an der Informationsveranstaltung mit der Lidl Vertriebs-GmbH & Co. KG teil.

Herr Weisser, Herr Richter und Frau Kleinhenz stellten in einer informativen Präsentation die Ausbildungs- und Karrieremöglichkeiten bei Lidl vor. In einem Videobeitrag wurde von einem Auszubildenden anschaulich und unterhaltsam die Aufgabenbereiche in der Ausbildung dargestellt. Auch die Jugendlichen brachten ihr gesammeltes Wissen über einen der größten Discounter-Konzerne mit ein und waren beeindruckt, dass Lidl mittlerweile in 31 Ländern weltweit vertreten ist. Allein in Deutschland beschäftigt Lidl insgesamt 78000 Mitarbeiter/innen.

Das Interesse der 12 Jugendlichen ein Teil diesen großen Teams zu werden, war enorm und alle nutzten die Chance sich anschließend in Einzelgesprächen persönlich vorzustellen. 

Eine große Anzahl der Teilnehmenden nimmt das Angebot wahr im praktischen Einsatz in einer Filiale von Lidl ihre Fähigkeiten unter Beweis zu stellen. Hierbei können sie die Tätigkeiten im Verkauf noch näher kennen lernen.

Wir bedanken uns beim Team Lidl Vertriebs-GmbH & Co. KG für eine gelungene Veranstaltung und eine erfolgreiche Kooperation. Allen Schülerinnen und Schülern drücken wir nun die Daumen einen Ausbildungsplatz bei Lidl zu ergattern.


6. Deutsch-Türkischer Wirtschaftstag in der Europäischen Metropolregion Nürnberg

Am 23. November 2018 feierte der Deutsch-Türkische Unternehmerverein in der Metropolregion Nürnberg, im Marmorsaal des Presseclubs, sein fünfundzwanzigjähriges Bestehen. Zum gut besuchten Festakt hatten die TIAD Vorstände Dr. Neslisah Terzioglu, Emre Hizli, Ersin Ugurlu und Dr. Ali Aydin Mitglieder sowie Repräsentantinnen und Repräsentanten aus Politik und Wirtschaft geladen. Grußworte sprachen der türkische Generalkonsul Yavuz Kül, der Präsident der Regierung für Mittelfranken Dr. Thomas Bauer, der Wirtschaftsvorsitzende der EMN Prof. Dr. Klaus Wübbenhorst, der Wirtschaftsreferent der Stadt Nürnberg Dr. Michael Fraas (Wirtschaftsreferent - Stadt Nürnberg) und für den TIAD die stellvertretende Vorsitzende Dr. Terzioglu und Mitgründer Prof. Dr. Yusuf Ziya Aksu. Alle Rednerinnen und Redner betonten die hohe Bedeutung, die sie den guten Deutsch-Türkische Beziehungen zumessen. Brückenbauer/innen – so hieß es – seien gefordert, um auch in politisch schwierigeren Zeiten für Kooperation und die Einhaltung der Menschenrechte zu werben.

Seit Jahren ist TIAD mit seinen vielen Mitgliedsunternehmen in einer Vielzahl von Sparten für SCHLAU ein wertvoller Kooperationspartner. SCHLAU bedankt sich insbesondere für die großzügige Spende von 3.500 €, die die Durchführung eines Prüfungsvorbereitungskurses für Mittelschülerinnen und Mittelschüler im Frühjahr 2019 ermöglicht. Ein ganz großes Dankeschön auch für die Auszeichnung unseres Ausbildungsakquisiteurs Celal Turhan.

Auszeichnung von Celal Turhan

Artikel in der Zeitschrift TIAD aktuell als pdf


Einfach Besser Leben – Schülerveranstaltung mit ebl Naturkost

Am 20.11.2018 lud SCHLAU erneut zu einer Informationsveranstaltung mit Frau Weisgerber von ebl Naturkost ein. Mit im Gepäck hatte die Personalverantwortliche eine zahlreiche Auswahl an Obst- und Gemüsesorten. Selbst den SCHLAUen Betreuerinnen fiel es nicht leicht alle richtig zu benennen.

Frau Weisgerber macht deutlich, dass es für eine Ausbildung im Einzelhandel unerlässlich ist sich mit der Produktpalette von ebl Naturkost auseinanderzusetzen und die Unterschiede zu kennen.

Nach einer informativen Präsentation in den Räumen von SCHLAU, durften die Schülerinnen und Schüler die Marktleiterin und die ebl Filiale in der Kilianstraße kennenlernen.

Probieren, probieren, probieren…

Ansprechende Probierecken laden die Kundschaft und die Schülerinnen und Schüler zum kosten verschiedener Produkte ein. Einige griffen neugierig zu und probierten die leckeren Brotaufstriche, Marmeladen und Käsewürfel. Für einen Verkäufer ist es essentiell seine Produkte zu kennen, um Kunden fachgerecht beraten zu können.

Eine Azubine aus dem dritten Lehrjahr erzählte offen über ihre Erfahrungen in der Ausbildung bei ebl Naturkost. Sie betont, dass es besonders wichtig ist dem Kunden gegenüber aufgeschlossen zu sein, einen regen Austausch mit den Kollegen und Vorgesetzten zu pflegen sowie eine hohe Lernbereitschaft zu zeigen.

Wir bedanken uns bei Frau Weisgerber und den Mitarbeiterinnen von ebl Naturkost, für den anregenden Austausch und die erfolgreiche Kooperation.


Eintauchen in die Berufswelt – Schülerinnen und Schüler bei Federal-Mogul Nürnberg GmbH

SCHLAU hat für elf Mittelschülerinnen und Schüler, die sich für die Ausbildung zum/zur Industriemechaniker/in, zum/zur Zerspannungsmechaniker/in oder für den/die Mechatroniker/-in interessieren, gemeinsam mit dem Unternehmen Federal-Mogul Nürnberg GmbH einen Aktionstag organisiert. Alle Teilnehmenden wurden offen von den Ausbildern und den derzeitigen Auszubildenden empfangen und diese standen während des gesamten Vormittags für Fragen zur Verfügung. Die Schülerinnen und Schüler hatten in der Lehrwerkstatt die Gelegenheit, Einblicke in die Berufswelt zu gewinnen und unter Anleitung von Auszubildenden ein Werkstück anzufertigen. Sie übten sich beim Taschen fräsen, konnten einen „gedrehten Würfel“ herstellen oder durften ein Männchen zum Erleuchten bringen.

SCHLAU dankt den sehr engagierten Ausbildern und Azubis für die spannende und informative Veranstaltung, die bei den Teilnehmenden großen Eindruck hinterlassen hat und freut sich auf das nächste Praxis-Event mit Federal-Mogul im Dezember.


Auf deine Persönlichkeit kommt es an…“ ein Tag im Servicecenter der Deutschen Telekom AG

Bereits zum dritten Mal organisierten Azubis der Deutschen Telekom AG gemeinsam mit ihrer Lernbegleiterin Carmen Lehner eine vielseitige Veranstaltung für interessierte Schülerinnen und Schüler von Schlau. Vorgestellt wurde das Berufsbild der „Kaufleute im Dialogmarketing“.


Zusammen mit den Azubis im zweiten Ausbildungsjahr konnten unsere Schülerinnen und Schüler alle Fragen stellen, die ihnen „unter den Nägeln brannten“: Wie sieht der Arbeitsalltag bei der Deutschen Telekom aus? Was erwartet mich während meiner Ausbildung? Welche Voraussetzungen müssen Bewerber/innen mitbringen?
Auf letztere Frage angesprochen unterstrich Frau Lehner, dass die Telekom bei der Vergabe von Ausbildungsplätzen ihr Augenmerk nicht nur auf gute Zeugnisse legt, sondern vor allem auf die individuelle Persönlichkeit eines jungen Menschen.
Während des Gangs durch die Betriebsräume der Telekom konnten die jungen Menschen live erleben, wie Kunden am Telefon beraten werden. Im Anschluss hatten die Jugendlichen die Möglichkeit alle offenen Fragen mit den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern zu klären. Ein weiteres Highlight war der Entertain-Room, indem sich alle Angestellten über die neuesten Produkte der Telekom informieren und diese ausprobieren können. Zudem erhielten die Besucher/innen von SCHLAU einen exklusiven Einblick in ein Großraumbüro, die Arena (in der Teammeetings abgehalten werden), die gut ausgestatteten Pausenräume sowie die Kantine. Unsere Schülerinnen und Schüler konnten sich auch über das aktuelle Bewerbungsverfahren informieren und erhielten wertvolle Tipps für Ihre Bewerbung.


Alle SCHLAU- Teilnehmerinnen und Teilnehmer ließen sich begeistern von der Offenheit, der Wertschätzung und von der kollegialen Atmosphäre, gemeinsam etwas zu bewirken.
Aran E. hat mit seinem Einsatz und seiner Initiative maßgeblich zum Erfolg der Zusammenarbeit beigetragen: Er war vor drei Jahren selbst Schlau-Schüler und Teilnehmer an der Telekom-Veranstaltung „Schüler(at)DTS“. Jetzt hat er gemeinsam mit seinen Teamkolleginnen und Kollegen seinen Ausbildungsberuf präsentiert.
Wir bedanken uns ganz herzlich bei den Azubis und Frau Lehner für diese gelungene Veranstaltung und freuen uns auf die weitere Zusammenarbeit.


Förderpartner sind:

 


Testiert durch:

Schlau Übergangsmangement Nürnberg

Äußere Bayreuther Straße 10, 90491 Nürnberg, 5. Stock.
Telefon 09 11 / 2 31 - 14148, Fax 09 11 / 2 31 - 4507