ACHTUNG BAUSTELLE - So finden/st Sie/Du den Eingang zum Übergangsmanagement SCHLAU


Neuer Kooperationspartner „ilo Logistics“

Neben Obst und Gemüse, Kühl- und Tiefkühlware, Süßigkeiten, sowie Handels- und Trockenware transportiert das 2011 gegründete Familienunternehmen ilo Logistics GmbH europaweit auch Pflanzen, Postgut und Printmedien. Auch Transporte für die Versorgung von Schiffen gehören zum Portfolio.

Am 12. April 2018 fand die erste Schülerveranstaltung in Kooperation mit ilo Logistics bei SCHLAU statt. Der Grundstein für diese Kooperation wurde vor zwei Jahren mit der Ausbildungsplatzsuche der ehemaligen SCHLAU-Teilnehmerin Dunja gelegt. Mit Unterstützung unserer Mitarbeiterin Johanna Spann konnte sich Dunja erfolgreich um einen Ausbildungsplatz als Kauffrau für Spedition- und Logistikdienstleistungen bewerben. Das Unternehmen ilo Logistics expandiert laufend und sucht auch aktuell wieder Auszubildende. Für unsere SCHLAU-Schülerinnen und Schüler bietet die mit ilo Logistics veranstaltete Kooperation eine tolle Möglichkeit, hinter die Kulissen eines Logistikunternehmens zu blicken und gleichzeitig die Chance auf einen Ausbildungsplatz zu erhalten.

Als Einleitung für den gemeinsam veranstalteten Betriebserkundungstag stellten der Ausbilder Tobias Becher, Dunja und Daniel Schwarz im zweiten Lehrjahr den sieben Aspiranten/innen die Aufgaben des Logistikunternehmens anhand einer anschaulichen Präsentation vor. Daraufhin folgte die Betriebsbesichtigung der Geschäftsstelle von ilo Logistics in der Kieslingstraße 76. Die Schülerinnen und Schülern wurden mitunter von Seniorchef Klaus Müller durch die Abteilungen Buchhaltung, Disposition und Abrechnung geführt. Verschiedene Mitarbeiter erklärten den Jugendlichen direkt am Arbeitsplatz die zu erledigenden Arbeitsaufgaben, machten Arbeitsabläufe und –zusammenhänge deutlich und nahmen sich Zeit, die Fragen der Schülerinnen und Schüler zu beantworten.

Abschließend wurden alle Teilnehmenden von Klaus Müller und Tobias Becher persönlich zu Vorstellungsgesprächen am 19. April 2018 in den Räumen von SCHLAU und zu den finalen Gesprächen am 23. April 2018 vor Ort bei ilo Logistics mit Juniorchef Michael Müller, eingeladen. Wir von SCHLAU freuen uns sehr darüber, dass drei der Teilnehmenden nun einen Ausbildungsplatz von ilo Logistics erhalten haben.

Wir bedanken uns ganz herzlich bei dem Team von ilo Logistics und wünschen uns eine fruchtbare Zusammenarbeit für die Zukunft!


Fit für den Quali durch den SCHLAU-Qualivorbereitungskurs vom 03.04. bis 06.04.2018

Auch dieses Jahr erhielten wieder unsere SCHLAU Schülerinnen und Schüler die Möglichkeit, sich im Vorbereitungskurs auf den „Qualifizierenden Mittelschulabschluss“ (umgangssprachlich: Qualivorbereitungskurs) in der 2. Osterferienwoche Wissenslücken und offene Fragen aufzuarbeiten. Neu war, dass diesmal 3 Gruppen mit insgesamt 36 Schülern und Schülerinnen sowie 11 Lehramtsstudenten der Friedrich-Alexander-Universität gebildet werden konnten, also mehr Teilnehmer/innen und Betreuer/innen als im Vorjahr in den Genuss des Förderangebots kamen. Innerhalb dieser Gruppen wurden wiederum kleine Lernzirkel von 2-3 Schülern/innen und einem studentischen Tutor/einer Tutorin gebildet, die sich dann gemeinsam mit offenen Fragen zu den Fächern Mathematik, Deutsch und Englisch auseinandersetzten, Lücken schlossen und Unklarheiten beseitigten.

Bei solch intensivem Lernen ‚raucht dann schon ‚mal der Kopf‘. Aktivpausen, bei denen im Stadtpark und bei bestem Wetter Konzentrations- und Entspannungsübungen durchgeführt wurden, sowie ein reichhaltiges Frühstücks- und Mittagsbuffet verhalfen zum Durchatmen und trugen zur Regeneration und zur Motivationssteigerung aller Beteiligten bei.

Ein weiteres Highlight war der Gastbeitrag eines ‚English native Speaker‘, der gewitzt und gekonnt auch den Zögerlichsten die noch verbliebenen Blockaden zu überwinden half, so dass in den Gruppen gelöstes Plaudern in der Fremdsprache einsetzen konnte.

Ein ganz herzlicher Dank gilt der großzügigen finanziellen Unterstützung durch das Carlton Sheraton Hotel Nürnberg. Dieser Beitrag hat es SCHLAU ermöglicht, in diesem Jahr den ‚Qualivorbereitungskurs‘ kostenfrei für die Teilnehmer/innen aus Nürnberger Mittelschulen anzubieten.

Ein zweites großes Dankeschön richtet sich an unsere studentischen Lehrkräfte, die neben dem abwechslungsreichen Unterricht mit pfiffigen Ideen zur guten Stimmung beitrugen, wichtige Motivationsarbeit leisteten und auch für sich als künftige Lehrkräfte Erfahrungen gewinnen konnten.

Bei der Leitung der Staatl. Berufsoberschule bedanken wir uns für die Bereitstellung von Unterrichtsräumen im Tempohaus.

Der diesjährige Erfolg bestätigt das Konzept des viertägigen Vorbereitungskurses einmal mehr. Er ist Anlass für SCHLAU, auch für das kommende Schuljahr dieses überaus lohnende Förderangebot einzuplanen.


Bin ich bald einer von 5200 Azubis bei Aldi Süd?

Diese Frage stellten sich dreizehn Schülerinnen und Schüler beim exklusiven Speed Dating von Aldi Süd für Teilnehmerinnen und Teilnehmer von SCHLAU.

Einleitend stellte Frau Wissinger den Jugendlichen in einer kurzen Präsentation das Handelsunternehmen vor, wobei die ein oder andere Information Staunen hervorrief, etwa die Zahl 2000 für die in jeder Filiale anzutreffenden Basisprodukte. Daneben gewannen die Jugendlichen einen Einblick, wie die Kassenscanner arbeiten, mit welchen Methoden das Geld aus der Kasse gezählt werden kann und wie die Ausgabe des korrekten Rückgeldbetrags im Unternehmen geübt wird.

Anschließend führten Frau Wissinger und ihr Kollege Herr Manikel Vorstellungsgespräche mit interessierten Schülerinnen und Schülern.

Parallel dazu berichtete der Auszubildende Herr Hallmann von seinem Arbeitsalltag und den zusätzlichen Förderangeboten im Unternehmen. Im Anschluss seinen Vortrag erhielten die Jugendlichen Gelegenheit, zu allen Themen rund um die Ausbildung zu fragen. Neben den üblichen FAQs, „Wie verläuft ein ganz normaler Arbeitstag im Betrieb?“ oder „Wie sind die Arbeitszeiten und sieht Urlaubsregelungen aus?“ kamen dabei auch andere, nicht weniger wichtige Fragen auf, wie z.B. „Darf ein Azubi tätowiert sein?“ oder „Haben auch Bewerber oder Bewerberinnen eine Chance, die nicht unbedingt nur mit guten Noten glänzen können, dafür aber zupacken können und hochmotiviert sind?“

Fast alle Jugendlichen nutzten die Möglichkeit sich persönlich bei einem der Bereichsleiter vorzustellen. Ausdrücklich lobte Frau Wissinger die gute Vorbereitung der Jugendlichen auf das Interview und versprach baldige Rückmeldung über den Erfolg.


Foto Aktion von Wildwasser Nürnberg: "Gewaltfrei in Nürnberg"

Die Fachberatungsstelle Wildwasser Nürnberg startete zu ihrem 30jährigen Jubiläum die Foto-Mitmach-Aktion „Gewaltfrei in Nürnberg“, an der sich das Team von SCHLAU Übergangsmanagement gerne beteiligte. Wildwasser Nürnberg arbeitet seit 30 Jahren zum Thema sexualisierter Gewalt und bietet Beratung und Unterstützung für Frauen und Mädchen an, die sexuelle Gewalt erlebt haben.

Die Ergebnisse der Foto-Aktion werden ab Mai 2018 auf der Facebook-Seite von Wildwasser Nürnberg und deren eigener Webseite veröffentlicht.

www.facebook.com/WildwasserNuernberg

www.wildwasser-nuernberg.de


SCHLAU bei der Parentum 2018

Am Samstag, den 27.01.2018 informierte das SCHLAU Übergangsmanagement auf der parentum 2018 über das Berufsorientierungsangebot.  Die Besucher hatten die Möglichkeit, wertvolle Ratschläge rund um die Erstellung von Bewerbungsunterlagen einzuholen.

Besonders interessierten sich die Besucherinnen und Besucher für attraktive Ausbildungsangebote z.B. der Modeschulen, an den Beruflichen Schulen Nürnbergs. Wir freuen uns über das rege Interesse an der Messe und unserer Arbeit und die intensiven Gespräche am Stand sowie mit Ausbilderinnen und Ausbildern der beitragenden Unternehmen!


Besuch bei der Telekom am 05.12.2017

Am Donnerstag, den 05.12.17 waren sieben SCHLAU- Schülerinnen und Schüler in der Zentrale der Deutschen Telekom zu Gast. Die Auszubildenden des 2. Lehrjahres im Beruf „Kaufmann/-frau für Dialogmarketing“ stellten ihre Arbeit und vor allem auch die Telekom vor.

Neben einer Führung durch das Gebäude mit samt „Entertainment und Entspannungsräume“ konnten die Schülerinnen und Schüler auch den Arbeitsplatz im Büro noch genauer unter die Lupe nehmen. Sie durften live bei „echten“ Beratungstelefonaten dabei sein und sich aktiv mit den Auszubildenden über den Beruf und den Bewerbungsprozess austauschen.

Ein großes Dankeschön an die Azubis der Telekom und Frau Lehner für die Organisation und Durchführung eines sehr gelungenen und abwechslungsreichen Vormittages.


SCHLAU-Schülerinnen und Schüler schnuppern Berufsluft

SCHLAU hat für elf Mittelschüler gemeinsam mit dem Unternehmen Federal Mogul Nürnberg GmbH einen Aktionstag organisiert. Die Schülerinnen und Schüler hatten in der Lehrwerkstatt die Gelegenheit, Werkstattluft zu schnuppern, Einblicke in die Berufswelt zu gewinnen und unter Anleitung von Auszubildenden ein Werkstück anzufertigen. Auch eine Werkbesichtigung stand auf dem Programm. SCHLAU dankt den Ausbildern und den Azubis für die spannende und informative Veranstaltung, die bei Teilnehmenden großen Eindruck hinterlassen hat.


Überwachungsaudit durch Social Cert zur Trägerzulassung nach AZAV

Am 12. Oktober 2017 fand das erste externe Überwachungsaudit im Rahmen der zweiten Zulassungsperiode von SCHLAU statt. Dieses wurde diesmal von Herrn Horst Girmann, Auditor von SocialCert GmbH (Gesellschaft zur Zertifizierung von Organisationen und Dienstleistungen im sozialen Bereich in Europa) durchgeführt.
In den Räumen des SCHLAU Übergangsmanagements Nürnberg prüfte Herr Girmann durch Gespräche mit einzelnen Mitarbeitern, teilnehmende Beobachtungen oder Sichtung von Dokumenten des Qualitätsmanagements, ob SCHLAU die für eine Zulassung als Träger notwendigen Voraussetzungen erfüllt. In der abschließenden Rückmeldung äußerte sich Herr Girmann anerkennend über das Engagement des Gesamtteams, ein gelebtes Qualitätsmanagement und die wertschätzende Beratungshaltung. Eine Bestätigung der Trägerzulassung (ohne Abweichungen) ist damit für ein weiteres Jahr gesichert.

 Leitender Auditor: Horst Girmann


Präsentation von SCHLAU im Basismodul Berufsorientierung an der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen – Nürnberg

Im Rahmen des Basismoduls Berufsorientierung konnten wir angehenden Lehrkräften, die momentan an der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen – Nürnberg studieren, das Übergangsmanagement SCHLAU vorstellen.
Es wurden die verschiedenen Abteilungen von SCHLAU vorgestellt und die Arbeit im Bereich des Übergangsmanagements erläutert.
Themen waren in diesem Zusammenhang der Zugang von Mittel- und Berufsschülern und deren Unterstützung bei der individuellen Berufsorientierung. Auch die Begleitung der Jugendlichen im Bewerbungsprozess bis hin zum erfolgreichen Anschluss wurde thematisiert.
Ein besonderer Schwerpunkt für die Arbeit von SCHLAU liegt auf der (gelungenen) Kooperation zwischen Lehrkraft und zuständiger Mitarbeiterin. Dieser Themenbereich regte zu lebhaften Diskussionen mit den teilnehmenden Studierenden an.


Delegation aus Shenzhen zu Besuch bei SCHLAU

„Was funktioniert die duale Ausbildung?“, „Wie wird ein junger Mensch an die Berufswelt herangeführt?“, „Was bedeutet Berufswahlentscheidung?“, „Wie gelingt der Übergang von der Schule in die berufliche Ausbildung?“ und „Welche positive Wirkung entfaltet internationale Bildung strategisch betrieben?“ – mit diesen Fragen befasste sich eine Delegation aus der wirtschaftlich boomenden Region Shenzhen, Nürnbergs Partnerstadt in China.
Zu Gast waren Lehrkräfte, Ausbildungsleiter und zwei Jugendliche in Ausbildung, die erfahren wollten, welche Wege eingeschlagen werden, um den individuellen Wünschen und Interessen von Jugendlichen gerecht zu werden. Besonders interessant fanden die Gäste die Kooperationserfahrungen von SCHLAU mit Glasgow im Rahmen des Erasmus+ Projekts Strategische Partnerschaft. Geradezu exemplarisch ließen sich hier nämlich die positiven Wirkungen auf die Kompetenzbildung von jungen Menschen anhand konkreter Austauschprogramme und Auslandspraktika für die Bildungsbereiche allgemeinbildende Schulen, Übergangsmanagement und berufliche Bildung aufzeigen.
Neben Präsentationen und Diskussion stellten sich die beiden Jugendlichen auch einer „Beratungssituation“, einem individuell angelegten Gespräch mit der Bildungsbegleiterin, das im biografischen Interview den beruflichen Neigungen der jungen Menschen nachspürte und dabei auf das deutsche Berufsbildungssystem bezugnahm. Verdeutlicht wurde dabei, wie junge Menschen auf ihre individuellen Entscheidungen vorbereitet werden und dabei Selbstbewusstsein und Eigenkompetenz erwerben. 
Der Tag bei SCHLAU wurde von einem TV-Kamerateam filmisch festgehalten und soll - verknüpft mit anderen an den beruflichen Schulen Nürnbergs gemachten Eindrücken – in der chinesischen Metropole zur Ausstrahlung kommen.


SCHLAU auf Praxisdatenbank des Innovationsbüros Fachkräfte für die Region

Für Fachkräftesicherung gibt es kein einfaches Patentrezept. In vielen Regionen der Bundesrepublik sind deshalb in den letzten Jahren individuell zugeschnittene Projekte, Initiativen und Netzwerke entstanden. Diese zu unterstützen, das ist die Aufgabe des Innovationsbüros Fachkräfte für die Region. Dem Innovationsbüro ist es wichtig, die Arbeit bestehender Netzwerke zur Fachkräftesicherung transparent zu machen und gute Ideen zu veröffentlichen. Außerdem verfolgt das Innovationsbüro das Ziel, Netzwerkprozesse zu optimieren und zu professionalisieren. Je nachdem, wo die Netzwerke in ihrer Arbeit stehen, begleiten wir diese individuell und an ihren konkreten Bedarf angepasst. Dabei unterstützt das Innovationsbüro gezielt die Zusammenarbeit sowohl zwischen den Regionen als auch zwischen den jeweiligen Akteuren. Dazu zählen beispielsweise Unternehmen, Arbeitsagenturen und Jobcenter, Industrie- und Handelskammern, Handwerkskammern, Kommunen, Bildungsinstitutionen und Verbände.

Das Angebot wird aus Mitteln des Bundesministeriums für Arbeit und Soziales finanziert und ist bei der DIHK Service GmbH des Deutschen Industrie- und Handelskammertages (DIHK e.V.) angesiedelt. Sie finden das Angebot mit vielseitigen Informationen zur Fachkräftesicherung unter www.innovationsbuero.de

Nach positiver Prüfung der Eignung wurde SCHLAU Übergangsmanagement Nürnberg auf die Praxisdatenbank aufgenommen. Sie können den Beitrag über SCHLAU entweder über das Menü „Praxis & gute Beispiele“ aufsuchen oder direkt folgenden Link nutzen:
www.fachkraeftebuero.de/praxis-beispiele/praxisdatenbank/praxisdatenbank-detailansicht/gleiche-chancen-fuer-alle-schlau-uebergangsmanagement-nuernberg/

Viel Spaß mit der Seite des Innovationsbüros Fachkräfte für die Region.


Förderpartner sind:

 


Testiert durch:

Schlau Übergangsmangement Nürnberg

Äußere Bayreuther Straße 10, 90491 Nürnberg, 5. Stock.
Telefon 09 11 / 2 31 - 14148, Fax 09 11 / 2 31 - 4507