SCHLAU Ausbildungsakquisition für Flüchtlinge

Junge Menschen mit Fluchthintergrund, die eine Nürnberger Mittelschule oder eine Berufsintegrationsklasse (BIK) einer Nürnberger Berufsschule besuchen, werden auf dem Weg von der Berufsorientierung bis hin zum Bewerbungsprozess individuell beraten und begleitet.
Das Angebot „SCHLAU Ausbildungsakquisition für Flüchtlinge“ wird gefördert aus Mitteln des Bayerischen Staatsministeriums für Arbeit und Soziales, Familie und Integration sowie der Stadt Nürnberg.

Das Angebot

„SCHLAU Ausbildungsakquisition“ steht anerkannten Flüchtlingen, Geflüchteten und Geduldeten mit guter Bleibeperspektive bis 25 Jahre offen, die eine Mittelschule oder eine Berufliche Schule in Nürnberg besuchen. Das Angebot ist für die Teilnehmenden kostenfrei.
Wir bieten wertschätzende Beratung und verlässliche Unterstützung, die auf die besondere Situation eines geflüchteten Menschen eingehen. Die Intensität unseres Beitrags orientiert sich am Bedarf des/der Ratsuchenden.
Im Zentrum steht die erfolgsorientierte Begleitung auf dem Weg in eine berufliche Ausbildung und Qualifizierung für den ersten Arbeitsmarkt unter Berücksichtigung der aktuellen rechtlichen Rahmenbedingungen.

Leitgedanke

Individualität und Vielfalt bedeuten einen Gewinn für unsere Gesellschaft. Eine solide berufliche Ausbildung bietet die beste Basis für Erfolg im Beruf und für eine volle Teilhabe.


„SCHLAU Ausbildungsakquisition für Flüchtlinge“ will dazu beitragen, dass junge Geflüchtete mit Bleibeperspektive ihr Recht auf Bildung einlösen, unabhängig von Transferleistungen ihren Lebensunterhalt selbständig erarbeiten können und als Fachkräfte der Zukunft die Wirtschaft in Deutschland oder in ihrem Heimatland stärken.

Inhalte

Auf dem methodisch abgesteckten Weg zur beruflichen Bildung setzen wir auf Stärken und Interessen der jungen Menschen und fördern die Entwicklung von Selbstwirksamkeit.

  • Berufsorientierung und Information über Berufsbilder in Deutschland
  • Entwicklung eines realistischen Berufswegeplans
  • Klärung rechtlicher Rahmenbedingungen für eine Ausbildungsaufnahme
  • Erstellung von Bewerbungsunterlagen
  • Persönliche Begleitung im gesamten Bewerbungsverfahren
  • Ausbildungsplatz- und Firmenrecherche
  • Telefontraining
  • Vorbereitung auf Vorstellungsgespräche und Einstellungstests
  • Vorbereitung auf Assessmentcenter
  • Kooperationsveranstaltungen mit Ausbildungsbetrieben und Netzwerkpartnern
  • Vermittlung an Beratungsstellen in persönlich-sozialen Angelegenheiten

Zugang und Anmeldung

Eine Anmeldung ist persönlich, telefonisch oder per E-Mail möglich und erfolgt über die Ausbildungsakquisiteurinnen Frau Nickl und Frau Zellhöfer.
In der Regel findet der Einstieg zu Schuljahresbeginn statt, ist jedoch auch zu einem späteren Zeitpunkt möglich.

Bei minderjährigen Teilnehmenden ist das Einverständnis der Eltern Voraussetzung.

Eine Teilnahme am Unterstützungsangebot ist für die Schülerinnen und Schüler freiwillig und kostenlos.


Bei Anfragen wenden Sie sich bitte direkt an die Ausbildungs– akquisiteurinnen:

Maria Nickl
Sozialpädagogin B.A. (FH)
Ausbildungsakquisiteurin für Flüchtlinge
Tel.: 0911 231-11489
Fax: 0911 231-4507
E-Mail: Kontaktformular

Jessica Zellhöfer
Sozialpädagogin B.A (FH)
Ausbildungsakquisiteurin für Flüchtlinge
Tel.: 0911 231-11488
Fax: 0911 231-4507
E-Mail: Kontaktformular

 

Förderpartner sind:

 


Testiert durch:

Schlau Übergangsmangement Nürnberg

Äußere Bayreuther Straße 10, 90491 Nürnberg, 5. Stock.
Telefon 09 11 / 2 31 - 14148, Fax 09 11 / 2 31 - 4507