Onlineveranstaltung mit der BARMER

Die BARMER ist eine der größten, gesetzlichen Krankenkassen Deutschlands mit rund neun Mio. Versicherten. Kein Wunder also, dass SCHLAU nicht gezögert hat, den Schüler*innen dieses Unternehmen als mögliche Arbeitgeberin vorzustellen.

Hierfür konnte SCHLAU im dritten Jahr in Folge wieder Frau Wünsche von der BARMER gewinnen, die sowohl aus der Perspektive einer ehemaligen Auszubildenden als auch mittlerweile als Sales Consultant hautnah aus ihrem Unternehmen berichtete.

Es gab interessante Informationen dazu, welche Herausforderungen in einem Büroberuf auf die SCHLAU Jugendlichen warten und warum man auch hier durchaus ins „Schwitzen“ kommt. Außerdem wurden die Ausbildungsberufe bei der BARMER wie die Kaufleute im Gesundheitswesen (kurz: KIG) sowie die Fachinformatik vorgestellt.

Bei einem interaktiven Wissensquiz haben die Teilnehmenden gleich selbst überprüft, wie ein Einstellungstest bei der BARMER aussehen könnte. Tipps für die Bewerbung gab es natürlich oben drauf. Wer jetzt neugierig geworden ist und sich für eine Ausbildung oder ein Praktikum bei der BARMER interessiert, meldet sich am besten noch heute bei SCHLAU! Wir sagen herzlichen Dank an Frau Wünsche und Herrn Dehn, für diesen abwechslungsreichen und informativen Vortrag!


ZF Gusstechnologie GmbH zum ersten Mal zu Gast bei SCHLAU

Am 15. November trafen sich in unserer Einrichtung zum ersten Mal Vertreterinnen und Vertreter der Firma ZF Gusstechnologie aus Nürnberg. 14 interessierte Jugendliche aus Vorabgangs- und Abschlussklassen der Mittelschulen und Berufsvorbereitungsklassen der Berufsschulen folgten mit großem Interesse und intensiver Aufmerksamkeit den Ausführungen des zuständigen Ausbildungsleiters Herrn Scharf. In kurzen Worten skizzierte er die unterschiedlichen Anforderungen der angebotenen Ausbildungsberufe

Gießereimechaniker/in für Druck-und Kokillenguss
Werkzeugmechaniker/in
Elektroniker/in für Betriebstechnik
Mechatroniker/in
Technische Produktdesigner/in
Fachinformatiker/in
IT-Systemelektroniker/in

und die damit verbundenen neuen Technologien in der Herstellung, die wiederum spezifische Bildungsvoraussetzungen und handwerkliche Fähigkeiten beanspruchen. Die ihn begleitenden weiblichen Auszubildenden (eine Elektronikerin und eine Werkzeugmacherin) stellten sich den Fragen der Jugendlichen zu ihrem Ausbildungsalltag und halfen bei der Umsetzung des mitgebrachten Handwerksprojekts, das von den Jugendlichen in engagierter, teils geschickter Art zu einem Schreibtischorganizer zusammengebaut wurde. Mit gespitzten Ohren lauschten die Teilnehmenden den Ausführungen des Ausbilders, der die zahlreichen Vorteile der Azubis bei ZF Gusstechnologie pries, die von fairer Bezahlung plus Zusatzleistungen, Unterstützung bei der Prüfungsvorbereitung, Bereitstellung von modernen Medien, Einblicke in verschiedene Fachbereiche, geregelte Arbeitszeiten bis hin zu guten Übernahmechancen reichten. Gut zu wissen ist auch, dass „Mädchen und Technik bei ZF ein perfektes Match“ sind. Die anwesenden Jugendlichen erhielten auf Wunsch das Angebot zum Praktikum im Unternehmen und durften ihre Bewerbungsunterlagen hinterlassen. Bleibt zu hoffen und zu wünschen, dass einige von ihnen ihr perfektes Match finden.


Ein Blick über den Atlantik - eine Delegation aus Georgia zu Besuch bei SCHLAU

Das Goethe-Institut Washington organisierte eine Studienreise zum deutschen Berufsbildungsmodell. An der Informationsreise nahmen zehn Entscheidungsträger*innen aus den Bereichen Industrie, Handelskammern, Arbeitsagenturen und Fachhochschulen aus Atlanta und dem US-Bundesstaat Georgia teil, die sich über die diversen Facetten des deutschen Berufsbildungsmodells informieren wollten.

Am 15. November durfte sich im Rahmen dieser Reise SCHLAU als ein Best-Practice-Beispiel vorstellen und den sehr interessierten Besucher*innen den Übergang von der Schule in die berufliche Bildung am Beispiel unserer Arbeit näherbringen. Im Gespräch mit den Gästen zeigten sich zum Teil ähnliche, zum Teil aber auch sehr unterschiedliche Herausforderungen in der täglichen Arbeit.  

Im Anschluss konnte spontan noch eine Führung durch das benachbarte BBZ stattfinden, das die Teilnehmenden durch seine Größe und die große Zahl der dort versammelten Ausbildungsberufe beeindruckte.

Wir bedanken uns sehr herzlich für den offenen Austausch und das große Interesse an unserer Arbeit und wünschen allen Teilnehmenden noch eine erkenntnisreiche Studienreise.

Have a safe trip back!


SCHLAUe Willkommenstage

Spannender kann das Jahr nicht starten! Am 28. Oktoberhießen wir unsere neuen Schlau-Teilnehmenden herzlich bei uns willkommen. In vier abwechslungsreichen Stationen erfuhren sie mehr über das, was sie bei SCHLAU erwartet und wie sie durch unsere Mitarbeitenden in ihrer Berufsorientierung unterstützt werden können.

An einer der Stationen erhielten die Schülerinnen und Schüler eine exklusive „Sightseeing- Tour“ durch die SCHLAU-Räumlichkeiten. Vorgestellt wurden unter anderem der Schülerarbeitsplatz und die Berufsorientierungswand. Zudem erfuhren die Jugendlichen in einem Quiz, was Sie bei der Anfertigung von Bewerbungsunterlagen und Fotos zu beachten haben.

Welche Hindernisse auf dem Weg der Berufsorientierung bis hin zum Anschluss lauern und welche Ressourcen genutzt werden können, um diese zu minimieren, erfuhren unsere neuen Schützlinge an der Station „Gipfelstürmer“. An einer weiteren Station („Spiel des Lebens“) konnten die Teilnehmenden in einem Brettspiel erfahren, welche Anschlussmöglichkeiten nach der 9. Klasse existieren.

Das Highlight zweifelsohne war jedoch die Station „SCHLAUe Superhelden“. Hier berichteten ehemalige SCHLAU-Teilnehmende über Ihren Weg bei SCHLAU und wie sie ihren Traumausbildungsplatz gefunden haben. Hier ein ganz herzliches Dankeschön nochmals an alle Auszubildenden und deren Ausbildungsbetriebe, die die Jugendlichen extra für diese Veranstaltung freigestellt haben. 


SCHLAU meets Berufsberatung

Am 26. September machten sich alle SCHLAU-Mitarbeitende, die mit Schülerinnen und Schülern arbeiten, auf zur Agentur für Arbeit Nürnberg am Opernhaus.
Die Abteilung Berufsberatung lud zum Austausch mit SCHLAU ein, worüber wir uns sehr freuen.
In verschiedenen Workshops wurde überlegt wie man die ohnehin hervorragende Zusammenarbeit noch weiter optimieren kann.
Alle Teilnehmenden waren danach sehr zufrieden über die Möglichkeit sich noch besser kennenzulernen und über die Ergebnisse der Veranstaltung.
Wir danken den Kolleginnen und Kollegen der Berufsberatung herzlich für diesen gewinnbringenden Tag.


Bei SCHLAU für Abgangsklassen geht es wieder los!

Kaum hat das neue Schuljahr begonnen, ist es schon wieder soweit! Wir suchen Dich! Wenn Du Interesse daran hast mit einer professionellen Unterstützung an Deinen Anschlussmöglichkeiten nach dem Quali oder dem Mittleren Bildungsabschluss zu arbeiten, dann sichere Dir so schnell wie möglich einen Platz bei SCHLAU! Die Anmeldung läuft über Deine Klassenleitung ganz einfach mit einem Anmeldebogen. Für den ersten Termin nehmen wir dann Kontakt mit Dir auf!

Ganz wichtig zu wissen: die Termine finden bei uns in Schoppershof und nicht an der Schule statt!

Bei SCHLAU bekommst Du:

  • neueste Technik
  • einen eigenen Arbeitsplatz mit einem eigenen PC
  • Fotostudio und Kleidung
  • mal raus aus den gewohnten Strukturen
  • Räume-  extra gestaltet für Eure Berufsorientierung 
  • Bewerbungsmappen vor Ort

Wir freuen uns auf Dich!


Dein Team SCHLAU für Mittelschulen (Abgangsklassen 9. Klasse/ VK2 und M10)

Frau Duschek, Frau Eisenbarth, Frau Gruss, Frau Kaiser, Frau Kühne und Frau Redel


Eine Delegation von Vertretern und Vertreterinnen türkischer Ministerien waren unsere Gäste

Im Rahmen des von der Bundesarbeitsgemeinschaft Evangelische Jugendsozialarbeit e.V. (BAG EJSA) koordinierten Projekts “Migrationsprozesse in Deutschland – Integration, Inklusion, Diversität“ besuchte eine Delegation von Vertretern und Vertreterinnen türkischer Ministerien in der Kalenderwoche 29 einige Nürnberger Einrichtungen, am 19.07.22 auch das SCHLAU Übergangsmanagement.

Nach simultan gedolmetschten Präsentationen zum Thema Übergangsmanagement von Claudia Lehnerer (Nürnberger Bildungsbüro), zur Arbeit von SCHLAU von Florian Schromm sowie vom SCHLAUen Ausbildungsakquisiteur Celal Turhan zu seinem spezifischen Aufgabengebiet, entstand eine interessante Frage- und Diskussionsrunde.

Unsere türkischen Gäste waren im Anschluss begeistert von der für die Gesamtgesellschaft ungemein wichtigen Arbeit, die bei SCHLAU geleistet wird. Es wurde der Wunsch geäußert, dass es zu einem vergleichbaren Besuch einer Nürnberger Delegation in der Türkei kommt. Wir sind gespannt, ob es klappen wird und sind schon jetzt gleichermaßen neugierig, wenn wir eines Tages einen Einblick in die Übergangsstrukturen in der Türkei bekommen dürfen.


IBOS-Abschlussfeier am 06.07.2022

Bei sehr sommerlichen Temperaturen fand am 06.07.2022 die IBOS-Abschlussfeier im Karl-Bröger-Haus in Nürnberg statt.

Im Vorfeld wurden fleißige Helferinnen und Helfer eingewiesen, das Buffet vorbereitet und eingedeckt sowie der feierliche Rahmen geübt, um den IBOS-Teilnehmenden der 9. Klassen einen besonderen Abschluss ihrer Schulzeit zu ermöglichen. Am Abend war es dann soweit – alle Schülerinnen und Schüler haben sich in Schale geworfen und haben ihre IBOS-Zeit Revue passieren lassen sowie ihre persönlichen Erfolge mit Eltern, Geschwistern und allen am IBOS-Projekt Beteiligten geteilt. Denn hier waren die sehr guten Ergebnisse der IBOS-Klassen aus den „Quali-Prüfungen“ schon bekannt (73% haben den qualifizierenden Abschluss der Mittelschule und 24% den erfolgreichen Abschluss der Mittelschule erreicht). Dem Eintritt in das Berufsleben steht ebenso nichts mehr im Wege, denn alle IBOS-Schülerinnen und Schüler haben ihren Anschluss an die Mittelschule gesichert, wobei hier bemerkenswert ist, dass über die Hälfte der Schülerinnen und Schüler (54%) eine duale Ausbildung beginnen werden.

Besonders schön war, dass die Mitschülerinnen und Mitschüler aus den 8. Klassen des IBOS-Projektes den kompletten Service übernommen haben, um die Abschlussklassen gebührend zu feiern. Unser Dank gilt selbstverständlich auch allen Lehrkräften, Direktoren, der Leitung des Amtes für Berufliche Schulen sowie den beiden IBOS-Koordinatorinnen, die mit warmen und stolzen Worten unsere Absolventinnen und Absolventen auf der Bühne verabschiedet haben. Darüber hinaus bedanken wir uns bei allen Kooperationspartnern, allen voran den Ausbildungsbetrieben, die ein Garant für den alljährlichen Erfolg des Projekts sind.
Eine besondere Ehre für unsere erfolgreichen Teilnehmenden war zudem der Besuch der Veranstaltung durch hochrangige Ehrengäste aus Politik und Verwaltung. Sogar der Oberbürgermeister der Stadt Nürnberg, Marcus König, der leider terminlich verhindert war, ließ als bekennender IBOS-Fan seine herzlichen Grüße ausrichten.

Wir wünschen unseren IBOS-Schülerinnen und Schülern alles Gute für ihre persönliche und berufliche Zukunft sowie weiterhin viel Erfolg auf ihrem Lebensweg.


Onlinebefragung für Schülerinnen und Schüler von "SCHLAU für Mittelschulen - Abgangsklassen"

Eure Meinung ist uns sehr wichtig! Daher wird es dieses Jahr wieder eine Onlinebefragung geben, die uns helfen wird, unser Angebot "SCHLAU für Mittelschulen - Abgangsklassen" zu verbessern. Die Befragung ist natürlich anonym!

Ihr braucht dazu nur kurz Zeit und könnt uns dadurch mitteilen, wie ihr die Unterstützung bei SCHLAU dieses Jahr erlebt habt. Ein Link zur Befragung wird euch per E-Mail zugesandt. Die verschlüsselten und anonymen Ergebnisse aus allen Befragungen werten wir in den kommenden Monaten aus. Schaut also gerne immer wieder auf unsere Homepage, wenn ihr euch für die Ergebnisse interessiert.

Bei Fragen rund um die Teilnahme könnt ihr uns gerne kontaktieren oder schreibt uns einfach eine E-Mail.
Wir sagen herzlichen Dank für´s Mitmachen!

Euer Team "SCHLAU für Mittelschulen - Abgangsklassen"


Nürnberg – Deine Schätze! - Das Volksbad Nürnberg und Ausbildungsmöglichkeiten

Das SCHLAU Team auf der Spurensuche im Volksbad! Am 21.07.2022 öffnete Herr Grodzki – Ausbilder für den Beruf Fachangestellte für Bäderbetriebe der Stadt Nürnberg - exklusiv für das SCHLAU Team die Pforten des Nürnberger Volksbades. Dies war eine absolute Ausnahme, da das Volksbad bereits mitten in der Umbauphase steckt.  

Beeindruckend, wie weit die Abrissarbeiten des Jugendstiljuwels bereits fortgeschritten sind…und zwischen Trümmern und Baulärm kann man immer noch fühlen, wie es einst gewesen sein muss. In jedem Raum des Gebäudes stecken zugleich zahlreiche Erinnerungen aber auch neue Visionen. Davon erzählen auch die Baupläne im Eingangsbereich. Weitere Informationen finden Sie dazu auch hier: Volksbad | NürnbergBad (nuernberg.de)

2024 soll der Badetraum eröffnet werden. Hoffentlich mit zahlreichen Besucherinnen und Besuchern und einer Menge motivierter sowie engagierter Azubis. Wer jetzt Lust auf eine Ausbildung bekommen und Spaß am Element Wasser hat, informiert sich am besten gleich heute über weitere Details und das Auswahlverfahren: Fachangestellte/r für Bäderbetriebe - Jobs und Karriere - Stadt Nürnberg (nuernberg.de)

Die Stadt Nürnberg bietet bekanntlich noch viele weitere Schwimmbäder an, die ebenfalls auf Nachwuchskräfte warten! Und es werden in diesem Beruf bis zu zehn motivierte junge Menschen ausgebildet. Praktika sind jederzeit möglich. Nicht zögern! Informieren!


Schreinertag mit SCHLAU an der Beruflichen Schule B11

Am 24.05.2022 fand nach zweijähriger Pause wieder unser beliebter Schnuppertag an der Beruflichen Schule B11 statt. Eine Gruppe interessierter SCHLAU Schüler hatte dabei die Möglichkeit, den Auszubildenden bei den letzten Handgriffen an einem Werkstück aus Holz über die Schulter zu schauen. Dieses Jahr war es ein Hornissenkasten, der von einem Naturschutzprojekt in Auftrag gegeben wurde. Zufälligerweise fiel der Tag auf den Abholtermin des Auftrags, sodass die SCHLAU Schüler auch miterleben konnten, wie die angehenden Schreiner der Kundschaft ihr Endprodukt präsentierten. Im Anschluss daran durften die SCHLAU Schüler beim Fachunterricht dabei sein, um ein Bild davon zu bekommen, was sie neben der praktischen Ausbildung in der Berufsschule erwartet.

Wir bedanken uns sehr bei der B11 (Herr Rösch, Herr Kern, Herrn Stahl und Herrn Kirschner) für diese tolle Gelegenheit und freuen uns, wenn der ein oder andere dann ab September 2022 seine Ausbildung an der Schule beginnt.

Lust auf die Ausbildung als Schreiner bekommen oder weitere Fragen? Dann melde Dich umgehend bei uns!

Dein Team SCHLAU


Netzwerktreffen der Ausbildungsakquisiteurinnen und Ausbildungsakquisiteure für Flüchtlinge

Nach einer pandemiebedingten Pause lud das Bayerische Staatsministerium des Innern, für Sport und Integration vom 16. bis 17.05.2022 wieder alle Ausbildungsakquisiteurinnen und Ausbildungsakquisiteure sowie Jobbegleiterinnen und Jobbegleiter aus ganz Bayern zu einem Netzwerktreffen ein. Die zweitägige Tagung fand dieses Jahr in Landshut statt und bot neben einem abwechslungsreichen Programm aus verschiedenen Fachbeiträgen die Möglichkeit zum Austausch und zur Vernetzung mit den bayerischen Kolleginnen und Kollegen. Themen waren unter anderem das bayerische Schulsystem, die Möglichkeit der Anerkennung von ausländischen Berufsabschlüssen, die aktuelle Arbeitsmarktsituation von Geflüchteten und Zugewanderten sowie ein Vortrag zu ausländerrechtlichen Fragestellungen.

Wir bedanken uns beim Team des Sachgebiets G 2 des Bayerischen Staatsministeriums des Innern, für Sport und Integration für die gute Organisation und freuen uns auf das nächste Netzwerktreffen.


Tor auf für die 2. Runde mit der Firma Wassermann!

Aufgeregte Stimmung herrschte am 25. März 2021 in den Räumen von SCHLAU. Denn 11 ausbildungsinteressierte Jugendliche erhielten die Chance, die Firma Wassermann – geniale Tür- und Torsysteme kennenzulernen und sich direkt für einen Ausbildungsplatz vorzustellen.

Das erfolgreiche Veranstaltungskonzept vom letzten Jahr wurde aufgrund der großen Nachfrage der jungen Menschen erweitert. So gab es die Möglichkeit, sich für eine technische Ausbildung im Beruf Elektroanlagenmonteur/in oder eine kaufmännische Ausbildung als Kaufmann/Kauffrau für Büromanagement direkt vorzustellen.

Der Serviceleiter Herr Wais, die Kundenbetreuer Frau Mulzer und Herr Bieringer sowie der technische Mitarbeiter David zusammen mit dem Azubi Elias standen den Bewerberinnen und Bewerbern Rede und Antwort rund um alle Fragen zur Firma, zur Ausbildung und zum Leitbild von Wassermann.

Besonderes Highlight: der Azubi Elias ist ein ehemaliger SCHLAU-Schüler und war im vergangen Jahr selbst Teilnehmer dieser Bewerberveranstaltung. Und nun gab er dem aktuellen SCHLAU-Jahrgang als angehender Fachmann Einblicke in seine tägliche handwerklich-technische Arbeit als Elektroanlagenmonteur.

Schon während der Präsentation der Firma und der Berufe war die Begeisterung groß und die Neugierde bei den Jugendlichen geweckt: die Firma Wassermann überzeugt – nicht nur durch die spannenden Arbeitsinhalte, sondern auch durch die dynamische, hochmotivierte und wertschätzende Haltung des Wassermann-Teams. Spätestens nach dem gemeinsamen Aufbau einer elektronischen Schranke mit Hilfe des Mitarbeiters und des Azubis war vielen SCHLAUis klar – „Zu diesem Team will ich auch dazu gehören!“

Denn die Azubis werden von Anfang an aktiv in alle Aufgaben eingebunden und lernen die Übernahme von Eigenverantwortung. Das bietet Raum für fachliche wie persönliche Weiterentwicklung! Und die Mitarbeitenden leben ihr Versprechen, Fachkräfte für die Zukunft zu suchen und auszubilden. Die Übernahmechancen nach erfolgreicher Ausbildung sind daher sehr gut.

Einige haben nach dem Vorstellungsgespräch die Chance auf ein Praktikum erhalten und damit auf einen Ausbildungsplatz.

Mit ein wenig Glück gehören vielleicht ab September 2022 noch weitere SCHLAUis als Azubis zum Wassermann-Team und dürfen mit dem Markenzeichen der orangenen Arbeitskleidung und den orange-weißen Fahrzeugen Aufträge koordinieren und vor Ort ausführen.

Wir bedanken uns herzlich bei allen Mitarbeitenden von Wassermann für die interessanten Einblicke, Ihr Engagement und die wertvolle Zeit, den Jugendlichen von SCHLAU Einblicke in die Ausbildung bei Wassermann zu geben!


SCHLAU auf den Weg zur Ausbildung

Zeitungsbericht in der Zeitung "Nürnberg interKULTURELL"

Der Nürnberger Integrationsrat berichtete in seiner Zeitung „Nürnberg interKULTURELL“ über das SCHLAU Übergangsmanagement.

Wir bedanken uns beim Rat für Integration und Zuwanderung für das Interesse an unserer Einrichtung und die Gelegenheit über unsere Arbeit zu berichten.

Hier können Sie die Artikel "SCHLAU auf den Weg zur Ausbildung" und "Bildung integriert und gestaltet unsere Zukunft" lesen, indem Sie auf das jeweilige Bild klicken.

 


Traumberuf in der Hotellerie! Traumarbeitgeber NH COLLECTION NÜRNBERG CITY!

 

Wer möchte keinen Chef, der auf Augenhöhe agiert? Wer möchte kein Team, das bedingungslos zusammenhält? Eben!

Nach einem Jahr Pause aus Gründen, die uns allen bekannt sind, standen die Türen des NH COLLECTION NÜRNBERG CITY wieder für SCHLAU offen. Gemeinsam mit 10 Schülerinnen und Schülern erhielt SCHLAU einen Einblick in die Berufe Hotelfachmann/ -frau, Koch/Köchin und Fachkraft im Gastgewerbe. Was ist Herrn Meyer, dem Hoteldirektor, besonders wichtig? Auf diese Frage hin überlegte er nur kurz: Empathie und Teamfähigkeit. Wer sich in die Situation anderer hineinfühlen kann und gerne für andere da ist, das Team mit Herz und Hand unterstützt, wo er kann, der ist in der Hotelbranche genau richtig. Egal wie die Anreise des Gastes war, sobald er oder sie das Hotel betritt, sollte ein Wohlgefühl eintreten. Und dafür steht jeder Mitarbeitende in seinem Hotel. Natürlich hat auch in dieser Branche die Digitalisierung Einzug gehalten. Check In und Check Out beispielsweise erfolgen mittlerweile per Smartphone. Und das Thema Nachhaltigkeit, welches bereits vor zwei Jahren besonders wichtig war, wurde weiter ausgebaut. Gäste legen großen Wert darauf und fragen bereits bei der Buchung danach. Wenn sie dazu während der Anwesenheit einen Beitrag leisten, indem sie auf die tägliche Zimmerreinigung beispielsweise verzichten, wird dies mit einem Getränkegutschein boniert.

Lust auf eine Ausbildung bekommen? Dann schnell per E-Mail bei Herrn Meyer bewerben. Wenn ihr Fragen dazu habt, ruft uns an!


SCHLAU mit DB Schenker

Kauffrau/-mann für Spedition und Logistikdienstleistung (w/m/d) – ein sehr spannender und vielseitiger Beruf für junge Menschen

So freuten wir uns sehr, dass unser langjähriger Kooperationspartner DB Schenker für diesen Beruf auch dieses Jahr eine Bewerbungsveranstaltung für die Jugendlichen von SCHLAU anbot. Am 20. Januar 2022 fanden für alle Interessierten Online-Vorstellungsgespräche statt, gefolgt von einem Gruppenauswahlverfahren, in dem die Jugendlichen die Möglichkeit bekamen sich zu präsentieren und ihr Wissen unter Beweis zu stellen.

Sabine Eger und Jessica Klein bereicherten mit ihrem geballten Logistik-Fachwissen die Arbeit mit den Jugendlichen bei Schlau. Sie ermöglichten dem Team einen interessanten Einblick in die erforderlichen Fähigkeiten, die für die Ausbildungen als Kauffrau/-mann für Spedition und Logistikdienstleistung (w/m/d) und als Fachkraft für Lagerlogistik (w/m/d) vorausgesetzt werden.   

Wir bedanken uns herzlich für die tolle Zusammenarbeit und gratulieren DB Schenker zum 150-jährigen Jubiläum, sowie dem Standort in Nürnberg zum 135-jährigen Jubiläum, das in diesem Jahr ebenfalls gefeiert wird.


„Medizinische Berufe gefragter denn je“ am 20.01.2022

 

Medizinisch und pflegerisch interessierte Schülerinnen und Schüler hatten die Möglichkeit Informationen und praktische Eindrücke im Rahmen einer Onlineveranstaltung über MS Teams bei Schlau zu erhalten. „Ausbildungsmöglichkeiten im medizinischen Bereich“ lautete der Titel der Veranstaltung und machte vielen jungen Menschen gespannt auf mehr. Insgesamt vier medizinisch-pflegerische Berufe, wie die OTA, die MFA oder auch die Pflegefachkräfte sowie  Pflegefachhilfskräfte, wurden von einer waschechten Gesundheits- und Krankenpflegerin vorgestellt. „Wie sieht der Berufsalltag aus?“, Mit wem arbeite ich im Team zusammen? „Wie kann ich mich bewerben?“ Welche Zugangsvoraussetzungen bringt welcher Beruf mit sich? Welche Ausbildungsinhalte werden in den einzelnen Berufen vermittelt und wie ist die Ausbildung konkret aufgebaut?, „Welche Schwierigkeiten bringt der Beruf mit sich?“

All diese Fragen konnten geklärt werden und zusätzlich wurde der Vortrag durch die vielen interessierten Fragen der Jugendlichen sowie durch anschauliches Bildmaterial und Berichten aus der eigenen Praxis lebendig gehalten.


Spannend - Wer wird neue*r Auszubildende*r bei ALDI!?

Das ALDI Speed-Dating am 14.12.2021

 

Was war da los!!?? Überpünktlich und unter strengen Hygieneauflagen füllten sich die Gänge bei SCHLAU mit interessierten Jugendlichen beim diesjährigen ALDI Speed-Dating. Nun konnte es endlich losgehen. 12 junge Teilnehmer*innen konnten in jeweils 10-minütigen Vorstellungsgesprächen beweisen, warum sie die passenden zukünftigen Azubis für eine Ausbildung im Verkauf bei ALDI Süd sind. Besonders freuten wir uns darüber, dass wir die Personalverantwortlichen, Frau Hofer und Frau Leibinger, wieder für die gemeinsame Veranstaltung mit SCHLAU gewinnen konnten, die mit Ihrer freundlichen, charmanten Art durch eine gelungene Firmenpräsentation führten und im Anschluss mit gezielten Fragen, den Schüler*innen auf den Zahn fühlten.

Zum Ende hin konnten sich einige Bewerber*innen ein Ticket für ein Schnupperpraktikum sichern, um sich im Arbeitsalltag bei ALDI erneut bewähren zu dürfen. Wir drücken Ihnen dabei ganz fest die Daumen.

Dankeschön an alle Teilnehmer*innen und vor allem an Frau Hofer und Frau Leibinger, die sich trotz des fordernden Weihnachtsgeschäftes, Zeit genommen haben.


Onlineveranstaltung mit der BARMER am 25.11.2021

 

Die BARMER ist eine der größten, gesetzlichen Krankenkassen Deutschlands mit rund neun Mio. Versicherten. Kein Wunder also, dass SCHLAU nicht gezögert hat, den Schüler*innen dieses Unternehmen als mögliche Arbeitgeberin vorzustellen.

Hierfür konnte SCHLAU im zweiten Jahr in Folge wieder Frau Wünsche von der BARMER gewinnen, die sowohl aus der Perspektive einer ehemaligen Auszubildenden als auch mittlerweile als Sales Consultant hautnah aus ihrem Unternehmen berichtete. Als Unterstützung hatte Frau Wünsche einen aktuellen Auszubildenden aus dem 2. Lehrjahr mit dabei, Herr Dehn, der v.a. für die technische Unterstützung mit Rat und Tat zur Seite stand und zugleich Fragen der Gruppe während der Veranstaltung beantwortete.

Es gab interessante Informationen dazu, welche Herausforderungen in einem Büroberuf auf die SCHLAU Jugendlichen warten und warum man auch hier durchaus in „Schwitzen“ kommt. Außerdem wurden die Ausbildungsberufe bei der BARMER wie die Sozialversicherungskaufleute (kurz: SOFA) und Kaufleute im Gesundheitswesen (kurz: KIG) vorgestellt.

Bei einem interaktiven Wissensquiz haben die Teilnehmenden gleich selbst überprüft, wie ein Einstellungstest bei der BARMER aussehen könnte. Tipps für die Bewerbung gab es natürlich oben drauf. Wer jetzt neugierig geworden ist und sich für eine Ausbildung oder ein Praktikum bei der BARMER interessiert, meldet sich am besten noch heute bei SCHLAU! Wir sagen herzlichen Dank an Frau Wünsche und Herrn Dehn, für diesen abwechslungsreichen und informativen Vortrag!


Togo goes SCHLAU

 

Am 23. Juli 2021 haben uns zwei Gäste aus Togo beehrt, um sich als dortige Kommunalpolitiker über die Arbeit von SCHLAU zu informieren. Das berufliche Schulwesen der Stadt Nürnberg pflegt schon seit längerem einen Austausch mit dem afrikanischen Land.

Angesichts einer Jugendarbeitslosigkeit von rund 80 % und den Schwierigkeiten die ortsansässigen Firmen zu qualifizierenden Ausbildungsgängen für junge Menschen zu motivieren, waren unsere Gäste Sowou Komi Marcel und Amesse Anoumou sehr interessiert an den Inhalten von SCHLAU. Da in der Hauptstadt Lomé gerade eine Art „Arbeitsagentur“ gegründet wird, werden die beiden sich fortan dafür engagieren, dass in ihrem Heimatland vielleicht alsbald auch Initiativen entstehen, die Elemente der erfolgreichen Arbeit von SCHLAU übernehmen.

Wir bedanken uns für den sehr interessanten Austausch und werden weiter mit unseren beiden Besuchern in Kontakt bleiben, um zu erfahren, wie sich die Initiativen in Togo entwickeln. Wir sind gerne bereit die Projekte mit unserem Knowhow zu unterstützen.


Auf die Ausbildungsplätze, fertig, los! – Bewerber*innen-Veranstaltung mit der Firma Wassermann

 

Einen handwerklichen Beruf zu erlernen, der viel mit Technik und Elektronik zu tun hat, ist für viele ausbildungswillige Jugendliche ein großes Ziel. Doch den Beruf Elektroanlagenmonteur*in kennen meist wenige. Daran wollten wir durch die Veranstaltung mit der Firma Wassermann – geniale Tür- und Torsysteme am 09. Juli 2021 etwas ändern und interessierten Jugendlichen die Chance auf noch verfügbare Ausbildungsplätze geben.

Beim Besuch des Serviceleiters Herrn Wais mit seinen beiden Azubis Stefano und Namo wurde der Beruf und die Firma vorgestellt. Danach gab es auch direkt die Chance, ein Vorstellungsgespräch mit Herrn Wais wahrzunehmen.

Schon während der Präsentation der Firma und des Berufes wurde vielen Teilnehmenden schnell klar: die Firma Wassermann überzeugt – „Da will ich auch hin!“

Denn beim Einbau verschiedener beweglicher Tür- und Torsysteme ist Gespür für Technik und Geschick für Handwerk als auch Elektronik gleichermaßen gefragt. Die Azubis werden von Anfang an aktiv in alle Aufgaben eingebunden und lernen die Übernahme von Eigenverantwortung. Das bietet Raum für fachliche wie persönliche Weiterentwicklung! Davon sind auch die beiden Azubis überzeugt und geben Einblicke in ihren spannenden Arbeitsalltag. Auf all unsere Fragen standen sie Rede und Antwort. Wir erfahren, dass Elektroanlagenmonteur*in ein Beruf mit Zukunft ist. Denn die Auftragslage ist gut und die Arbeit wird sicher nicht langweilig. Wassermann sucht daher Fachkräfte von morgen und dafür bilden sie aus! Wie praktisch, dass die Berufsschule in Nürnberg ist: Azubis kommen aus ganz Süddeutschland in die Schule. Da haben die Nürnberger Schüler*innen der Firma Wassermann einen klaren Heimvorteil.

Spätestens nach den Vorstellungsgesprächen war wirklich allen Jugendlichen klar: Bei Wassermann, „da arbeiten echt coole Typen!“  und es herrscht ein wertschätzender, kollegialer und gleichzeitig familiärer Umgang.

Einige haben die Chance auf ein Praktikum erhalten und damit auf noch verfügbare Ausbildungsplätze.

Mit ein wenig Glück gehört vielleicht ab September 2021 einer der Teilnehmenden als Azubi zum Wassermann-Team und düst mit dem auffälligen Firmenfahrzeug in Orange-Weiß von Auftrag zu Auftrag.

Wir bedanken uns herzlich bei Herrn Wais und den Azubis Namo und Stefano für die interessanten Einblicke, ihr Engagement und die wertvolle Zeit, den Jugendlichen von SCHLAU Einblicke in die Ausbildung bei Wassermann zu geben!


Veranstaltung im neuen Gewand

 

Am 04.05.2021 fand zum ersten Mal eine Online-Veranstaltung für unsere SCHLAU Teilnehmenden mit den B5 Modeschulen Nürnberg statt. Ursprünglich war ein Besuch an den Modeschulen Nürnberg geplant, die Veranstaltung musste aber aufgrund des aktuellen Infektionsgeschehens auf ein digitales Format umgestellt werden.

Unter dem Motto „Blick hinter die Kulissen der Modeschulen Nürnberg“ ließ sich eine Gruppe SCHLAU-Schüler*innen über die drei Ausbildungsberufe „Änderungsschneider/-in“, „Textil- und Modeschneider/-in“, sowie Bekleidungstechnische/-r Assistent/-in“ informieren.

Durch einen selbst gedrehten Kurzfilm erläuterten zwei Auszubildende und Frau Denker (Berufsbereichsbetreuung) die Ausbildungsinhalte und aktuelle Projekte. Dabei konnten unsere SCHLAU-Schüler*innen ihre Fragen stellen und in ihrer Berufsorientierung gefestigt werden. Sicherlich werden sich einige im Herbst als Auszubildende an den Modeschulen wiederfinden.

Ein herzlicher Dank gilt an Frau Denker und an die Auszubildenden Hanne und Nasir.


Schlau Übergangsmangement Nürnberg

Äußere Bayreuther Straße 10, 90491 Nürnberg, 5. Stock.
Telefon 09 11 / 2 31 - 14148, Fax 09 11 / 2 31 - 4507